Kontakt

+49 30 868 710 500
info@meetyoo.de
meetyoo conferencing GmbH, Friedrichstraße 200, 10117 Berlin, Deutschland
meetyoo c/o ubivent GmbH, Stiller Weg 52, 68305 Mannheim, Deutschland

Icon ubiventubivent GmbH

Impressum

Diese Seite enthält die für Webseiten rechtlich vorgeschriebenen Informationen. Es bezieht sich sowohl auf die ubivent-Homepage als auch auf ubivents Social Media Seiten (z.B. auf Facebook, Google+, LinkedIn, Twitter, und XING).

Geschäftsführer

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Dr. Jens Arndt

Adresse

ubivent GmbH, Stiller Weg 52, 68305 Mannheim, Deutschland

Kontakt

Telefon: +49 621 586796-70, E-Mail: info@ubivent.com

Handelsregister und Steuer-Identifikationsnummer

Handelsregister: HRB 707272, USt-IdNr.: DE266217472

Allgemeine Geschäftsbedingungen der ubivent GmbH (Stand: 22.5.2018)

Mit der Anmeldung als Nutzer zu einem virtuellen Event des Veranstalters akzeptiert der Nutzer die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden "AGB") der ubivent GmbH, Stiller Weg 52, 68305 Mannheim (im Folgenden "ubivent") für die Nutzung der virtuellen Events auf der ubivent-Plattform (im Folgenden "Plattform" genannt).

Diese AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Veranstalter, unabhängig davon, über welche Website sich der Nutzer registriert oder einloggt.

Alleiniger Vertragspartner des Nutzers ist der Veranstalter.

Das Angebot der Dienste des Veranstalters richtet sich ausschließlich an volljährige Personen.

Der Nutzer kann diese AGB jederzeit, auch nach Vertragsabschluss, aufrufen, ausdrucken sowie herunterladen bzw. speichern (https://www.ubivent.com/de/).

§1 Gegenstand

1. Auf der Plattform bietet der Veranstalter registrierten Nutzern die Möglichkeit, auf seine Einladung an virtuellen (interaktiven) Events (z.B. virtuelle Messen) im Internet für einen vom Veranstalter bestimmten Zeitraum teilzunehmen.
2. Jegliche Nutzung der auf der Plattform angebotenen Dienste und Inhalte mit Ausnahme der ausdrücklich auf der Plattform bereitgestellten Möglichkeiten bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch den Veranstalter und ubivent.
3. Der Veranstalter stellt die vom Nutzer bereitgestellten Daten und/oder Informationen den anderen Nutzern nur zur Verfügung, soweit diese Daten und/oder Informationen nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB verstoßen. Der Veranstalter undubivent sind berechtigt, rechtswidrige Inhalte ohne Vorankündigung von der Plattform zu entfernen.
4. Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der Plattform technisch nicht zu realisieren ist. Der Veranstalter bemüht sich jedoch, die Plattform möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich des Veranstalters oder von ubivent stehen (wie z. B. Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc.), aber auch Soft- und Hardwarefehler, insbesondere auch der Software und Hardware und IT-Infrastruktur des Veranstalters oder des Nutzers können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung der Dienste auf der Plattform führen. Ein Anspruch des Nutzers auf Verfügbarkeit der ubivent-Plattform besteht nicht.
5. Der Veranstalter bietet dem Nutzer lediglich ein virtuelles Event an. Sofern die Nutzer über die Plattform untereinander Verträge abschließen, ist der Veranstalter an diesen Verträgen nicht beteiligt und damit kein Vertragspartner. Die Nutzer sind für die Abwicklung und die Erfüllung der untereinander abgeschlossenen Verträge allein verantwortlich. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung, falls über die Plattform im Zusammenhang mit einem solchen Vertrag kein Kontakt zwischen den Nutzern zustande kommt. Schließlich haftet der Veranstalter nicht für Pflichtverletzungen der Nutzer aus den zwischen den Nutzern abgeschlossenen Verträgen.

§2 Registrierung, Zusicherungen bei der Registrierung

1. Der Nutzer hat sich vor Inanspruchnahme der Dienste der Plattform zu registrieren. Der Nutzer ist zur Registrierung nur berechtigt, wenn er durch den Veranstalter des Events zur Teilnahme und damit Registrierung eingeladen wurde. Ein Anspruch auf Teilnahme an den Events besteht für den registrierten Nutzer jedoch nicht. Insbesondere Nutzer, die zwar registriert sind, aber nicht zur Nutzung eingeladen worden sind, können jederzeit aus der Nutzung ausgeschlossen werden.
2. Der Nutzer sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Der Nutzer ist verpflichtet, dem Veranstalter Änderungen seiner Nutzerdaten unverzüglich anzuzeigen, solange er teilnimmt. Der Nutzer sichert zu, dass er zum Zeitpunkt der Registrierung volljährig ist. Jeder Nutzer darf sich nur einmal registrieren.
3. Durch den Abschluss des Registrierungsvorganges gibt der Nutzer ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Nutzung der Plattform ab. Der Veranstalter nimmt dieses Angebot durch Freischaltung des Nutzers für die Dienste der Plattform an. Durch diese Annahme kommt der Vertrag zwischen dem Nutzer und dem Veranstalter zustande.
4. Bei der Anmeldung wählt der Nutzer ein Passwort, zu dessen Geheimhaltung er sich verpflichtet.

§3 Widerrufsrecht für Verbraucher

Sofern Sie sich hier zu einem Zweck registrieren, der weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, gelten Sie als Verbraucher im Sinne des Gesetzes (§ 13 Bürgerliches Gesetzbuch). Dann gelten für Sie die folgenden Bestimmungen:

1. Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGBInfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGBInfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an den Veranstalter unter o.g. Adresse.
2. Bei einem zulässigen Widerruf des Vertrags müssen Dienstleistungen und Gebühren, die von beiden Parteien bereitgestellt wurden, zurückerstattet werden und sämtliche ökonomischen Vorteile (z.B. Zinsen) müssen zurückgezahlt werden. Falls der Nutzer nicht in der Lage ist, die Dienstleistungen ganz oder teilweise zurückzuerstatten, oder nur zu einem kleineren Teil, so ist der Nutzer verpflichtet, den Wertverlust des Gastgebers zu erstatten. Dies kann bedeuten, dass der Nutzer seiner Zahlungsverpflichtung laut Vertrag bis zum Zeitpunkt der Beendigung nachkommen muss. Rückzahlungs-Verpflichtungen muss innerhalb von 30 Tagen nachgekommen werden. Dieser Zeitraum beginnt für den Nutzer beim Absenden der Kündigung und für den Gastgeber wenn er diese erhält.
3. Ihr Widerrufsrecht erlischt gemäß § 312d Abs. 3 BGB vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

§4 Pflichten des Nutzers

1. Der Nutzer ist verpflichtet, ausschließlich wahre und nicht irreführende Angaben in seinem Profil und seiner Kommunikation mit anderen Nutzern zu machen und keine Pseudonyme oder Künstlernamen zu verwenden.
2. Der Nutzer ist verpflichtet sich ferner, bei der Nutzung der Inhalte und Dienste auf der Plattform die anwendbaren Gesetze sowie alle Rechte Dritter zu beachten. Es ist dem Nutzer insbesondere untersagt,
a) beleidigende oder verleumderische Inhalte zu verwenden, unabhängig davon, ob diese Inhalte andere Nutzer oder andere Personen oder Unternehmen betreffen,
b) pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Inhalte zu verwenden der pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Produkte zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben,
c) wettbewerbswidrige Handlungen vorzunehmen oder zu fördern, einschließlich progressiver Kundenwerbung (wie Ketten-, Schneeball- oder Pyramidensysteme)
d) gesetzlich (z. B. durch das Urheber-, Marken-, Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) geschützte Inhalte zu verwenden, ohne dazu berechtigt zu sein, oder gesetzlich geschützte Waren oder Dienstleistungen zu bewerben, anzubieten oder zu vertreiben,
e) andere Nutzer unzumutbar (insbesondere durch Spam) zu belästigen (vgl. §7 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb UWG),
f) die folgenden belästigenden Handlungen zu unterlassen, auch wenn diese konkret keine Gesetze verletzen: anzügliche oder sexuell geprägte Kommunikation (explizit oder implizit); Verwendung von Mechanismen, Software oder Scripts in Verbindung mit der Nutzung der Plattform oder jede Handlung, die geeignet ist, die Funktionalität der Plattform zu beeinträchtigen, insbesondere diese übermäßig zu belasten.
3. Der Veranstalter oder ubivent können folgende Maßnahmen ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Nutzer gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder diese AGB verletzt oder wenn der Veranstalter oder die ubivent GmbH ein sonstiges berechtigtes Interesse hat:
a) Löschen von Inhalten, die der Nutzer eingestellt hat
b) Beschränkung / Sperrung des Zugangs zu den Diensten der Plattform

§5 Änderungen der Dienste auf der Plattform

Der Veranstalter behält sich vor, die auf der Plattform angebotenen Dienste zu ändern oder abweichende Dienste anzubieten, außer dies ist für den Nutzer nicht zumutbar.

§6 Beendigung des Vertrags, Rückzahlung von im Voraus bezahlten Entgelten

1. Der Nutzer und der Veranstalter können das Nutzungsverhältnis jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Die Kündigung sollte den Nutzernamen und die bei der Registrierung verwendete E-Mail-Adresse des Nutzers beinhalten.
2. Der Veranstalter kann die Nutzung aus wichtigem Grund fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund für den Veranstalter liegt insbesondere dann vor, wenn die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zum Ablauf der gesetzlichen Kündigungsfrist für den Veranstalter unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen des Veranstalters und des Nutzers nicht zumutbar ist. Wichtige Gründe sind insbesondere:
a) die Nichteinhaltung gesetzlicher Vorschriften durch den Nutzer;
b) der Verstoß des Nutzers gegen seine vertraglichen Pflichten, insbesondere aus dieser AGB;
c) die Schädigung des Rufes der angebotenen Dienste durch die Online-Präsenz des Nutzers (z.B. falls nach der Registrierung festgestellt wird, dass der Nutzer eine Straftat begangen hat und dies den anderen Nutzern bekannt ist);
d) die Bewerbung von Gesellschaften oder Verbänden (oder deren Aktivitäten) durch den Nutzer, die unter Beobachtung von Behörden stehen, die verantwortlich für die öffentliche Sicherheit oder den Schutz von Minderjährigen sind;
e) die Schädigung anderer Nutzer.

§7 Verantwortlichkeit für Inhalte, Daten und/oder Informationen der Nutzer

Der Veranstalter übernimmt keine Verantwortung für die von den Nutzern der Plattform bereitgestellten Inhalte, Daten und/oder Informationen sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites. Der Veranstalter gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte wahr sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können. Für die vom Nutzer eingestellten Inhalte ist dieser allein verantwortlich.

§8 Haftung

Schadensersatzansprüche - gleich aus welchem Rechtsgrund - gegen den Veranstalter und die ubivent GmbH (einschl. deren Erfüllungsgehilfen), die leichte Fahrlässigkeit voraussetzen, bestehen nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht/Kardinalpflicht verletzt worden ist. Eine Kardinalpflicht ist eine Pflicht, auf deren Einhaltung der Nutzer vertrauen durfte und deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht. Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall der Höhe nach auf den typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die Einschränkungen gelten nicht bei einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung. Sie gelten ebenso nicht soweit die Schäden durch eine Betriebshaftpflichtversicherung des Veranstalters gedeckt sind und der Versicherer an den Veranstalter gezahlt hat. Ansprüche wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie wegen Sachschäden nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt. Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gelten außerdem nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch den Veranstalter sowie bei Ansprüchen wegen fehlender zugesicherter Eigenschaften.

§9 Freistellung

1. Der Nutzer stellt den Veranstalter und die ubivent GmbH von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegen den Veranstalter oder die ubivent GmbH wegen einer Verletzung ihrer Rechte durch die vom Nutzer auf der Plattform eingestellten Inhalte geltend machen. Der Nutzer stellt den Veranstalter und die ubivent GmbH ferner von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegen den Veranstalter und die ubivent GmbH wegen der Verletzung ihrer Rechte durch die Nutzung der Dienste der Plattform durch den Nutzer geltend machen. Der Nutzer übernimmt alle dem Veranstalter und der ubivent GmbH aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter entstehenden angemessenen Kosten, einschließlich der für die Rechtsverteidigung entstehenden angemessenen Kosten. Alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche des Veranstalter und der ubivent GmbH bleiben unberührt. Dem Nutzer steht das Recht zu, nachzuweisen, dass dem Veranstalter und der ubivent GmbH tatsächlich geringere Kosten entstanden sind. Die vorstehenden Pflichten des Nutzers gelten nicht, soweit der Nutzer die betreffende Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.
2. Werden durch die Inhalte des Nutzers Rechte Dritter verletzt, wird der Nutzer die Inhalte schutzrechtsfrei gestalten. Werden durch die Nutzung der Dienste der Plattform durch den Nutzer Rechte Dritter verletzt, wird der Nutzer die vertragswidrige und/oder gesetzwidrige Nutzung nach Aufforderung sofort einstellen.

§10 Datenschutz

Der Veranstalter verpflichtet sich, bei der Verarbeitung personenbezogener Daten die gesetzlichen Vorschriften - insb. des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Datenschutzgesetzes der Europäischen Union (DS-GVO) - einzuhalten. Der Veranstalter wird die personenbezogenen Daten der Nutzer insbesondere nicht unbefugt an Dritte weitergeben oder Dritten sonst wie zur Kenntnis bringen. Weitere Einzelheiten zur Verarbeitung der Daten der Nutzer sind in den Datenschutzbestimmungen geregelt, die von der Plattform aus erreichbar sind.

§11 Schlussbestimmungen

1. Der Vertrag und seine Änderungen bedürfen der Schriftform. Nebenabreden bestehen nicht.
2. Der Veranstalter behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, dies ist für den Nutzer unzumutbar. In diesem Fall wird der Veranstalter den Nutzer über Änderungen der AGB rechtzeitig benachrichtigen. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach der Benachrichtigung, gelten die geänderten AGB als vom Nutzer angenommen. Der Veranstalter wird den Nutzer in der Benachrichtigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.
3. Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt.
4. Erfüllungsort ist Mannheim.
5. Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, Mannheim.
6. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des ins deutsche Recht übernommenen UN-Kaufrechts.

Datenschutzerklärung ubivent (Stand: 08.02.2019)

Einleitung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf den ubivent-Webseiten (z.B. ubivent.de, ubivent.com) (im Folgenden „ubivent-Webseiten“) oder bei Nutzung der auf der ubivent-Webseite angebotenen Dienste (z.B. virtuelle Events, virtuelle Messen,) (im Folgenden „digitale Angebote“) oder Umfragen durch die ubivent GmbH (im Folgenden „wir“ oder „uns“) auf. Wir sind verantwortlich für sämtliche personenbezogenen Daten, die auf den ubivent-Webseiten erhoben werden, es sei denn, diese Datenschutzerklärung enthält abweichende Angaben. Insbesondere für Web-Dienste ist der jeweilige Veranstalter verantwortlich, während wir als reiner Dienstleister bzw. Auftragsverarbeiter handeln (siehe unter 5. genauer).

Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören typischerweise der Name, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer. Zudem sind auch rein technische Daten, die einer Person zugeordnet werden können, als personenbezogene Daten anzusehen.

Kontaktdaten des Verantwortlichen

ubivent GmbH
Stiller Weg 52
68305 Mannheim
+49 621 5867967-0
E-Mail: info@ubivent.com

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

– Datenschutzbeauftragter –
ubivent GmbH
Stiller Weg 52
68305 Mannheim
E-Mail: datenschutz@meetyoo.de

Zur Wahrung Ihrer Betroffenenrechte oder bei Fragen zum Thema Datenschutz, wenden Sie sich bitte direkt an unseren Datenschutzbeauftragten. Diesen erreichen Sie unter den oben angegebenen Kontaktdaten- Eine Information über Ihre Rechte finden Sie weiter unten.

Übertragung von personenbezogenen Daten an die Muttergesellschaft meetyoo conferencing GmbH
Wir sind eine Tochtergesellschaft der meetyoo conferencing GmbH. Zu dem Zweck einer arbeitsteiligen und effizienten Bearbeitung ihrer Anfragen und der Realisierung der unten genannten Angebote und Dienste werden personenbezogene Daten von uns auch an die meetyoo conferencing GmbH weitergeleitet. Es ist in der Beschreibung der datenverarbeitenden Verfahren jeweils vermerkt, ob eine Weiterleitung an unsere Muttergesellschaft erfolgt.

Rechtsgrundlage
Die personenbezogenen Daten werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an die meetyoo conferencing GmbH weitergeleitet und von dieser verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der arbeitsteiligen Bearbeitung von Anfragen und Zurverfügungstellung von Diensten und in der Erfüllung der Rechenschaftspflichten gegenüber unserem Anteilseigner. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an datenschutz@meetyoo.de.

Übersicht der Verfahren

Auf den ubivent-Webseiten werden im Rahmen von folgenden Verfahren personenbezogene Daten verarbeitet:

  1. Besuch der ubivent-Webseiten
  2. Kontaktaufnahme
  3. Kostenlose Downloads (Whitepaper)
  4. Newsletter
  5. Nutzung der digitalen Angebote für virtuelle Events / virtuelle Messen
  6. Bewerbungsverfahren
  7. Webseitennutzung und Webseitenanalyse
  8. Werbung
  9. Social Media

1. Besuch der ubivent-Webseiten

Wir erheben bei jedem Zugriff auf den ubivent-Webseiten automatisch eine Reihe von technischen Daten, bei denen es sich um personenbezogene Daten handelt.

Diese sind:

  • IP-Adresse des Nutzers
  • Name der abgerufenen Webseite bzw. Datei
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung über erfolgreichen Abruf
  • Browser-Typ und Version
  • Betriebssystem des Nutzers
  • verwendetes Endgerät des Nutzers, inklusive MAC-Adresse
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
Diese Daten werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten, die Sie aktiv im Rahmen der ubivent-Webseiten angeben, zusammengeführt. Server-Logfiles erheben wir zu dem Zweck, die Webseite administrieren und unautorisierte Zugriffe erkennen und abwehren zu können.

Hinweise zu IP-Adressen
IP-Adressen werden jedem Gerät (z.B. Smartphone, Tablet, PC), das mit dem Internet verbunden ist, zugewiesen. Welche IP-Adresse dies ist, hängt davon ab, über welchen Internetzugang Ihr Endgerät aktuell mit dem Internet verbunden ist. Es kann sich dabei um die IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Internetprovider zugeteilt hat, z.B. wenn Sie zu Hause über Ihr W-LAN mit dem Internet verbunden sind. Es kann sich aber auch um eine IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Mobilfunkprovider zugeteilt hat oder um die IP-Adresse eines Anbieters eines öffentlichen oder privaten W-LANs oder anderen Internetzugangs. In ihrer derzeit geläufigsten Form (IPv4) besteht die IP-Adresse aus vier Zifferblöcken. Zumeist werden Sie als privater Nutzer keine gleichbleibende IP-Adresse benutzen, da Ihnen diese von Ihrem Provider nur vorübergehend zugewiesen wird (sogenannte „dynamische IP-Adresse“). Bei einer dauerhaft zugeordneten IP-Adresse (sogenannte „statische IP-Adresse“) ist eine eindeutige Zuordnung der Nutzerdaten im Prinzip einfacher möglich. Außer zum Zwecke der Verfolgung unzulässiger Zugriffe auf unser Internetangebot verwenden wir diese Daten grundsätzlich nicht personenbezogen, sondern werten lediglich auf anonymisierter Basis aus, welche unserer Webseiten favorisiert werden, wie viele Zugriffe täglich erfolgen und ähnliches.

Unsere Webseite unterstützt bereits die neuen IPv6-Adressen. Wenn Sie bereits über eine IPv6-Adresse verfügen, sollten Sie zudem noch Folgendes wissen: Die IPv6 Adresse besteht aus acht Viererblöcken. Die ersten vier Blöcke werden, ebenso wie bei der gesamten IPv4-Adresse, typischerweise bei privaten Anwendern dynamisch vergeben. Die letzten vier Blöcke einer IPv6-Adresse (sog. „Interface-Identifier“) werden allerdings durch das Endgerät bestimmt, welches Sie zum Browsen auf der Webseite verwenden. Soweit dies in Ihrem Betriebssystem nicht anders eingestellt ist, wird hierzu die sog. MAC-Adresse verwendet. Bei der MAC-Adresse handelt es sich um eine Art Seriennummer, die für jedes IP-fähige Gerät weltweit einmalig vergeben wird. Wir speichern daher die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse nicht. Generell empfehlen wir Ihnen, an Ihrem Endgerät die sogenannte „Privacy Extensions“ zu aktivieren, um die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse besser zu anonymisieren. Die meisten gängigen Betriebssysteme verfügen über eine „Privacy Extensions“-Funktion, die allerdings in manchen Fällen werksmäßig nicht voreingestellt ist.

Hinweise zu Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, welche bei dem Aufruf der ubivent-Webseiten auf Ihrem Endgerät durch den jeweils verwendeten Browser gespeichert werden. Einzelne Dienste einer Webseite können Sie auf diese Weise „erkennen“ und sich „merken“, welche Einstellungen Sie vorgenommen haben. Dies dient zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Login-Daten). Zum anderen dienen Cookies dazu, statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und die so gewonnenen Daten zu Analyse- und Werbezwecken zu nutzen.

Einige Cookies werden automatisch wieder von Ihrem Endgerät gelöscht, sobald Sie die Webseite wieder verlassen (sogenanntes Session-Cookie). Andere Cookies werden für einen bestimmten Zeitraum gespeichert, der jeweils zwei Jahre nicht übersteigt (Persistent-Cookies). Zudem setzen wir auch so genannte Third-Party-Cookies ein, die von Dritten verwaltet werden, um bestimmte Dienste anzubieten.
Sie können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen über eine Option, mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Rechtsgrundlage
Die personenbezogenen Daten in Logfiles werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der leichteren Administration und der Möglichkeit, Hacking zu erkennen und zu verfolgen. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an datenschutz@meetyoo.de

Dauer der Datenspeicherung
Die Server-Logfiles mit den oben genannten Daten werden automatisch nach 30 Tagen gelöscht. Wir behalten uns vor, die Server-Logfiles länger zu speichern, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Annahme eines unzulässigen Zugriffs (wie etwa der Versuch eines Hackings oder einer sogenannten DDOS-Attacke) nahelegen.

2. Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (zum Beispiel per E-Mail oder nach Verwendung des Kontaktformulars) werden die von Ihnen gemachten Angaben zwecks Bearbeitung und Beantwortung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, von uns oder unserer Muttergesellschaft meetyoo conferencing GmbH (www.meetyoo.com) gespeichert und bearbeitet.

Rechtsgrundlage
Die Angaben im Rahmen der Kontaktaufnahme werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a sowie lit. f DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an datenschutz@meetyoo.de.

Dauer der Datenspeicherung
Die im Rahmen der Kontaktaufnahme gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn das mit der Kontaktaufnahme verbundene Anliegen vollständig geklärt ist und auch nicht damit zu rechnen ist, dass die konkrete Kontaktaufnahme in der Zukunft nochmal relevant wird.

3. Kostenlose Downloads (Whitepaper)

Wir stellen verschiedene kostenlose Downloads (Whitepaper) für Interessenten bereit. Dabei nutzen wir oder unsere Muttergesellschaft meetyoo conferencing GmbH (www.meetyoo.com) die erhobenen Daten zu Informationszwecken im Bereich der Event-Kommunikation sowie zu unseren Produkten, um Sie telefonisch, postalisch oder per E-Mail zu kontaktieren.

Rechtsgrundlage
Die Angaben im Rahmen der kostenlosen Downloads werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet. Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn Sie folgende Einwilligung für die Datenverarbeitung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben:

„Durch Anklicken des Buttons „Whitepaper anfordern“ erkläre ich mich damit einverstanden, zukünftig über Angebote der ubivent GmbH oder von meetyoo conferencing GmbH per E-Mail informiert zu werden. Diese Einwilligung kann jederzeit über datenschutz@meetyoo.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.“

Dauer der Datenspeicherung
Die im Rahmen der kostenlosen Downloads gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben.

4. Newsletter

Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit, unseren Newsletter zu abonnieren. Mit diesem Newsletter informieren wir in regelmäßigen Abständen über unsere Angebote insbesondere zu den Themen Webcasts, und Meeting-Lösungen. Für die Bestellung unseres Newsletters verwenden wir das sogenannte Double Opt-In-Verfahren, d.h. nach der Bestellung erhalten Sie ein Bestätigungs-E-Mail, die einen Bestätigungs-Link enthält. Unsere Muttergesellschaft „meetyoo conferencing GmbH“ speichert die IP-Adresse und das Datum sowie die Uhrzeit der Anmeldebestätigung, um die ordnungsgemäße Bestellung nachweisen zu können. Weitere Daten werden unsererseits nicht erhoben. Der Versand der Newsletter erfolgt durch die mailingwork GmbH, Birkenweg 7, 09569 Oederan, Deutschland, deren Datenschutzerklärung Sie unter https://mailingwork.de/datenschutz/ einsehen können. Die mailingwork GmbH verarbeitet ihre E-Mail-Adresse und andere von uns übermittelte personenbezogene Daten ausschließlich im Hinblick in unserem Auftrag und für unsere Zwecke.

Rechtsgrundlage
Diese Datenverarbeitung basiert auf Ihrer Einwilligung, die Sie mit der Anmeldung des Newsletters erteilt haben. Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn Sie eine Einwilligung für die Datenverarbeitung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben. Im Rahmen der Bestellung des Newsletters haben Sie folgende Einwilligungserklärung abgegeben:

„Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Abonnieren“ erkläre ich mich damit einverstanden, zukünftig über Neuigkeiten, Aktionen und Angebote der ubivent GmbH und der meetyoo conferencing GmbH per E-Mail informiert zu werden. Diese Einwilligung kann jederzeit über abmelden@meetyoo.de oder am Ende jeder E-Mail widerrufen werden.“

Dauer der Datenspeicherung
Die im Rahmen der Newsletter-Abonnements gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben.

5. Nutzung der digitalen Angebote für virtuelle Events / virtuelle Messen

Verantwortlichkeit für Digitale Angebote virtuelle Events / virtuelle Messen
Wir sind ein technischer Dienstleister zur Realisation von verschiedenen digitalen Angeboten für virtuelle Events und virtuelle Messen. Wenn Sie ein solches digitales Angebot in Anspruch nehmen, ist der Veranstalter des Events, der in der Anmeldemaske für das Event benannt wird, verantwortlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Durchführung des virtuellen Events bzw. der virtuellen Messe. Wir handeln insoweit nur im Auftrag und unter der Weisung des Veranstalters. Die Entscheidung über die konkrete Art der Verarbeitung der Daten und deren weitere Verwendung obliegt allein dem Auftraggeber. Wir sorgen nur für die technische Umsetzung und Bereitstellung des Dienstes und verarbeiten die Daten nicht für eigene Zwecke (es sei denn, dies ist hier abweichend angegeben). Details über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch den Veranstalter können Sie der Datenschutzerklärung des Veranstalters entnehmen, die in der Anmeldeseite und in der Anmelde-E-Mail verlinkt ist.

Datenverarbeitung bei Registrierung durch ubivent
Die Nutzung von spezifischen digitalen Angeboten für virtuelle Events bzw. virtuelle Messen setzt eine Registrierung voraus. Die Daten, die bei der Registrierung gespeichert werden, sind aus der Eingabemaske des jeweiligen Registrierungsformulars ersichtlich. Im Standardfall handelt es sich um Vorname, Nachname, Firma, E-Mail-Adresse und Passwort/PIN. Pflichtangaben sind als solche gekennzeichnet. Mit Ihrer Registrierung auf unserer Seite werden zu dem IP-Adresse, technische Informationen über das genutzte Endgerät und den verwendeten Browser, einschließlich Version und ggf. installierten Plugins sowie Schriftarten, Datenmengen, technische Angaben zur Datenübertragung, wie Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, Datenmenge verarbeitet. Zusätzlich werden technische Fehlercodes sowie Datum und Uhrzeit der Einwahl sowie Zeitzone verarbeitet. Dies dient der Identifizierung und der Verhinderung von Missbrauchsfällen (z.B. in dem Fall, dass ein Dritter Ihre Daten missbraucht und sich mit diesen Daten ohne Ihr Wissen auf unserer Seite registriert). Wir stellen die oben genannten Dienste für den jeweiligen Auftraggeber technisch bereit. Für die Registrierung an sich sind wir datenschutzrechtlich verantwortlich.

Einwilligungserklärungen im Rahmen der Anmeldung
Es kann sein, dass der Veranstalter oder wir im Rahmen der Anmeldung um die Abgabe einer datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung bitten. Wir weisen darauf hin, dass eine gegebenenfalls erteilte datenschutzrechtliche Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. In dem Wortlaut der Einwilligungserklärung – die ihnen als Inhalt der Bestätigungsmail auch zugesendet wird – ist auch erläutert, wie und gegenüber wem ein Widerruf möglich ist.

Hosting der virtuellen Events / virtuelle Messen durch AWS
Die ubivent-Webapplikationen „virtuelle Events / virtuelle Messen“ werden durch die Amazon Web Services, Inc. 410 Terry Avenue North, USA, („AWS“) gehostet. AWS ist somit Empfänger der Daten. AWS verarbeitet die Daten jedoch nicht zu eigenen Zwecken, sondern ausschließlich im Auftrag und unter der Weisung von uns. Die Daten werden ausschließlich in einem deutschen Rechenzentrum (Frankfurt/Main) gespeichert, das nach ISO 27001, 27017 und 27018 sowie PCI DSS Level 1 zertifiziert ist. AWS hat sich dem EU-US-Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework, so dass die rechtlichen Voraussetzungen für die Angemessenheit des Datenschutzniveaus gemäß Art. 45 DSGVO gegeben sind. Wir haben zudem gem. Art. 28 DSGVO eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung mit Amazon Web Services, inkl. der EU-Standardvertragsklauseln geschlossen: https://d1.awsstatic.com/legal/aws-gdpr/AWS_GDPR_DPA.pdf

Typische Datenverarbeitungsvorgänge im Rahmen einer virtuellen Messe
Bei der Teilnahme an einem virtuellen Event bzw. an der virtuellen Messe werden je nach den vom jeweiligen Veranstalter getroffenen Einstellungen Zeitpunkt, Dauer und Umstände Ihrer Teilnahme an dem jeweiligen Event erfasst (z.B. Downloads oder besuchte Messe Stände). Diese Daten werden genutzt, um Abrechnungen gegenüber dem Veranstalter zu erstellen, diesem die Steuerung und Verwaltung des Events zu ermöglichen und ggf. um eine Auswertung des Events (statistisch anonymisiert oder personenbezogen) zuzulassen. Sie haben zudem ggf. die Möglichkeit, Fragen an den Präsentator, Veranstalter oder die übrigen Teilnehmer zu stellen und eigene Beiträge per Chat oder Audioübertragung zu leisten. Im Rahmen der Bereitstellung dieser Funktionen verarbeiten wir für den Veranstalter die Inhalte Ihrer Fragen und Beiträge, sowie Uhrzeit und Datum.
Die Einzelheiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Informationen des Veranstalters zu dem konkreten Event. Je nach Einstellung ermöglicht der Veranstalter, dass die Profildaten des Teilnehmers – sofern von ihm eingestellt und freigegeben - anderen Benutzern zugänglich, gemacht werden. Dies schließt insbesondere die Suche nach diesen Daten ein.

Abstimmungen / Feedback und Online-Umfragen
Sofern bei der Teilnahme an einem virtuellen Event oder bei der On-Demand-Teilnahme Abstimmungen durchgeführt werden, werden Daten über das Ergebnis der Abstimmungen (Anzahl der jeweils abgegebenen Stimmen und prozentuale Verteilung) erhoben und verarbeitet. In Folge einer Registrierung wird das Abstimmungsverhalten personenbezogen, also mit dem jeweiligen Namen des Teilnehmers verarbeitet. Wird der Webcast ohne Registrierung angeboten so ist das Abstimmungsverhalten anonym.

Bei den meisten Veranstaltungen haben Sie die Möglichkeit, kurze Online-Umfragen zu beantworten, um den Organisatoren wertvolle Rückmeldungen zu der besuchten Veranstaltung zukommen zu lassen. Der Zeitpunkt und der Inhalt Ihres Feedbacks wird personenbezogen auf unserer Plattform gespeichert. Die Auswertung des Feedbacks wird in der Regel personenbezogen an den Organisator übermittelt, es sei denn, dieser hat ausdrücklich eine anonymisierte Form der Übermittlung beauftragt.

Lernkontrolle
Die Veranstalter einiger virtueller Events / virtueller Messen bieten die Teilnahme an Lernkontrollen bzw. Online-Tests an. Bei diesen Tests wird den Teilnehmern der virtuellen Events / virtuellen Messe ein Online-Fragebogen z.B. zur Erlangung eines Zertifikats bereitgestellt. Angaben über die Beantwortung des Fragebogens sowie das prozentuale Testergebnis werden personenbezogen auf unserer Plattform gespeichert. Diese Informationen werden in der Regel personenbezogen an den Organisator übermittelt, es sei denn, dieser hat ausdrücklich eine anonymisierte Form der Übermittlung beauftragt. Das Ergebnis des Online-Tests wird Ihnen anschließend per E-Mail mitgeteilt. Bei Bestehen des Tests erhalten Sie das Zertifikat per E-Mail.

Rechtliche Grundlage der Datenverarbeitung durch ubivent
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der digitalen Angebote für virtuelle Events und virtuelle Messen basiert auf Art 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO ist eine Datenverarbeitung dann erlaubt, wenn sie zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist. Um Ihnen diese digitalen Angebote vertragsgerecht zur Verfügung zu stellen, müssen wir die in diesem Abschnitt dargestellten personenbezogenen Daten verarbeiten.

Bezüglich der Rechtsgrundlagen, auf die sich der Veranstalter stützt, verweisen wir auf die Datenschutzerklärung des Veranstalters.

Dauer der Datenspeicherung durch ubivent
Registrierungsdaten werden so lange gespeichert wie es für die Nutzung des Dienstes notwendig ist und auf Anforderung gelöscht. Die personenbezogenen Daten die im Zusammenhang mit Ihrer Registrierung/Teilnahme an einer virtuellen Messe durch das Abgeben von Feedback oder Fragen, sowie der Beantwortung und Teilnahme an Online-Test, werden spätestens 12 Monate nach Ablauf der On-Demand-Version gelöscht. Die Standard Archivierung einer virtuellen Messe beträgt 3-12 Monate (je nach Beauftragung durch den Veranstalter).
Auf Grund von Aufbewahrungsfristen aus der Abgabenordnung und dem Handelsgesetzbuch, werden die steuerrelevanten personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung der digitalen Angebote verarbeitet werden, bis zu 10 Jahren über die Beendigung einer konkreten Konferenz hinaus gespeichert (z.B. Bestellungen, Angebotsformulare etc.).

Bezüglich der Dauer der Datenspeicherung durch den Veranstalter, verweisen wir die Datenschutzerklärung des Veranstalters.

6. Bewerbungsverfahren

Wir führen Bewerbungsmanagement Verfahren zur Rekrutierung und Besetzung offener Positionen durch. Diese Positionen sind auf unserer ubivent-Webseite („Karriere“) sowie auf weiteren Online Stellenbörsen veröffentlicht.
Bewerber haben die Möglichkeit, Ihre Bewerbungen direkt per E-Mail an unsere Personalabteilung zu senden.
Wir erheben obligatorisch nur diejenigen personenbezogenen Daten, die zur Abwicklung der jeweiligen Vorgänge für die Bewerbung erforderlich sind. Sofern Daten erhoben werden, die nicht unbedingt notwendig sind, werden diese als freiwillige Angaben erhoben. Pflichtangaben sind als solche stets gekennzeichnet. Ihre personenbezogenen Daten werden durch uns stets vertraulich behandelt und ausschließlich für die Abwicklung Ihrer Bewerbung bei uns verarbeitet. Die Verarbeitung innerhalb des Bewerbungsverfahrens umfasst Vorauswahl der eingegangenen Bewerbungen, Einladungen und Durchführung von Bewerbungsgesprächen sowie die Nachbereitung der Bewerbungsgespräche inklusive Zustellen von Zusagen oder Absagen an die Bewerber. Eine Übermittlung oder Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder Sie einer entsprechenden Weitergabe zugestimmt haben.
Zusätzlich wird die elektronische Kommunikation, die zwischen Ihnen und uns stattfindet, abgespeichert.

Ihre Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwendet. Nur Personen, die in die Abwicklung Ihrer Bewerbung involviert sind, erhalten Zugriff auf Ihre Daten. Alle mit der Datenverarbeitung betrauten Mitarbeiter sind verpflichtet, die Vertraulichkeit Ihrer Daten zu wahren.

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten während des oben genannten Bewerbungsverfahrens stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihre Bewerbung zu bearbeiten, vakante Stellen nach zu besetzen und um mögliche Diskriminierungsvorwürfe entkräften zu können. Bei Zustandekommen eines Beschäftigungsverhältnisses werden die Bewerbungsunterlagen für die persönliche Entwicklung im Unternehmen (z.B. hinsichtlich Kompetenzen und Qualifikationen) von uns berücksichtigt.

Dauer der Datenspeicherung
Die Daten der Bewerber werden bis zu 6 Monate nach Ablehnung im E-Mail Account gespeichert und von uns vorgehalten. Nach Ablauf von 6 Monaten werden alle erhobenen Daten gelöscht. Bei Einstellung eines Bewerbers werden die Bewerbungsunterlagen für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert.

7. Werbung

Wir nutzen Google AdWords Conversion Tracking. Das ist ein Analysedienst von Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Dabei wird von Google AdWords ein Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt („Conversion Cookie“), sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung. Besuchen Sie bestimmte Seiten von uns und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können wir und Google erkennen, dass jemand auf die Anzeige geklickt hat und so zu unserer Seite weitergeleitet wurde. Jeder AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Cookies können somit nicht über die Webseiten von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die AdWords-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie enthalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Erstellung und Analyse von Tracking-Statisiken. Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit dieser auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO beruhenden Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu widersprechen. Dazu können Sie die Speicherung der Cookies durch die Auswahl entsprechender technischer Einstellungen Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen. Personalisierte Werbung können Sie durch Anzeigeneinstellungen mithilfe des Aufrufs der folgenden Webseite ändern: https://support.google.com/ads/answer/7395996

Dauer der Datenspeicherung
Der Personenbezug wird unmittelbar durch die Teillöschung der IP-Adressen entfernt, sodass nur statistische Daten gespeichert werden.

8. Webseitennutzung und Webseitenanalyse

Wir nutzen Google Analytics. Das ist ein Webanalysedienst der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Google Analytics setzt mehrere „Cookies“ (siehe oben) ein, um Ihren Browser zu identifizieren. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der meetyoo-Webseiten werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben allerdings die IP-Anonymisierungsfunktion auf dieser Webseite aktiviert, so dass Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers der meetyoo-Webseiten wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Webseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US-Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Wir nutzen Google Tag Manager. Das ist ein Tool der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der Vermarkter Webseiten-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Das Tool Tag Manager selbst (das die Tags implementiert) ist eine cookielose Domain. Das Tool sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Durch das Google Tag Manager selbst werden also keine personenbezogenen Daten verarbeitet. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden. Indem Sie das Tracking in Ihrem Browser vollständig deaktivieren, verhindern Sie gleichzeitig die Funktion des Google Tag Manager.

Wir nutzen Google reCAPTCHA. Das ist ein Dienst der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Mittels dieser Funktion können wir für mehr Datensicherheit bei der Übermittlung von Formularen sorgen. Durch die Nutzung von Google reCAPCHTA wird unterschieden, ob die im Formular getätigte Eingabe durch eine natürliche Person erfolgt ist oder ob ein Missbrauch durch maschinelle bzw. automatisierte Eingaben erfolgt. In diesem Rahmen wird mindestens Ihre IP-Adresse an Google übertragen. Die im Rahmen von Google reCAPCTHA übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US-Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

Wir nutzen Google G-Suite. Das ist ein Dienst der Google LLC („Google“), 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Wir speichern vereinzelt, in der Regel nicht personenbezogene Daten, über den Google G-Suite Dienst.
Die Daten der Google G-Suite werden in europäischen Rechenzentren gespeichert. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.
Wir haben gem. Art. 28 DSGVO eine Vereinbarung über die Auftragsverarbeitung mit Google LLC geschlossen: https://gsuite.google.com/terms/dpa_terms.html

Wir verwenden zu Analysezwecken sowie zur Administration und Dokumentation der Kundenbeziehungen (Customer-Relationship Management) Hubspot, einen Dienst der Hubspot Inc., HubSpot ist ein Software-Unternehmen aus den USA mit einer Niederlassung in Irland. Hubspot ist unter dem EU-US Privacy Shield zertifiziert. Hierbei werden sog. „Cookies“ gesetzt, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse Ihrer Benutzung der Website ermöglichen. Die erfassten Informationen (z.B. IP-Adresse, der geographische Standort, Art des Browsers, Dauer des Besuchs und aufgerufene Seiten) wertet Hubspot im Auftrag von uns aus, um Reports über den Besuch zu generieren.

Mehr Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von HubSpot
Mehr Informationen von HubSpot hinsichtlich der EU-Datenschutzbestimmungen
Mehr Informationen zu den von HubSpot verwendeten Cookies finden Sie hier & hier

Falls Sie eine Erfassung durch HubSpot generell nicht möchten, können Sie die Speicherung von Cookies jederzeit durch Ihre Browsereinstellungen entsprechend verhindern.

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch die oben genannten Dienste stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Analyse der Nutzung unserer Webseite. Die im Rahmen von Google-Diensten übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Für die Ausnahmefälle, in denen personenbezogene Daten in die USA übertragen werden, hat sich Google dem EU-US-Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Sie können die Übermittlung der durch Cookies erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten verhindern, indem Sie entsprechende Einstellung in Ihrem Browser vornehmen und bzgl. Google Analytics indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Dauer der Datenspeicherung
Der Personenbezug wird unmittelbar durch die Teillöschung der IP-Adressen entfernt, sodass nur statistische Daten gespeichert werden.

9. Social Media

Wir nutzen den Twitter Button. Das ist ein Service des Dienstes Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist die Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland. Durch diesen Dienst wird es Webseitenbesuchern ermöglicht, den Webseiteninhalt auf Twitter zu teilen, sofern Sie einen Twitter-Account haben. Twitter erlangt mithilfe dieses Dienstes ebenfalls Daten über Sie. Dies geschieht auch dann, wenn Sie nicht bei Twitter registriert sind. Die bei der Nutzung des Dienstes über Sie erhobenen Daten werden von Twitter verarbeitet und dabei gegebenenfalls in Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt. Wir haben keinen Einfluss auf die Art und den Umfang der durch den Anbieter verarbeiteten Daten, die Art der Verarbeitung und Nutzung oder die Weitergabe dieser Daten an Dritte, insbesondere in Länder außerhalb der Europäischen Union. Für die Fälle, in denen Twitter Daten außerhalb der Europäischen Union übermittelt, hat Twitter sich dem E.U.-US Privacy Shield unterworfen https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active.

Angaben darüber, welche Daten durch den Anbieter verarbeitet und zu welchen Zwecken genutzt werden, finden Sie in der Datenschutzerklärung des Dienstes, die sich hier einsehen können: https://twitter.com/de/privacy.

Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, die Verarbeitung Ihrer Daten in den allgemeinen Einstellungen Ihres Profils, sowie unter dem Punkt "Datenschutz und Sicherheit" zu beschränken. Informationen zu den vorhandenen Personalisierungs- und Datenschutzeinstellmöglichkeiten finden Sie hier (mit weiteren Verweisen): https://twitter.com/personalization.

Wir nutzen zudem Twitter Syndication. Das ist ein Service des Dienstes Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA. Verantwortlich für die Datenverarbeitung von außerhalb der Vereinigten Staaten lebenden Personen ist die Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland. Durch das Laden der Seite ist es möglich, dass der Browser persönliche Daten wie die IP-Adresse oder ganze Cookies an die sozialen Dienste sendet.

Wir setzen auf unserer Seite Komponenten des Netzwerks XING.com ein. Diese Komponenten sind ein Service der XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland. Bei jedem einzelnen Abruf unserer Webseite, die mit einer solchen Komponente ausgestattet ist, veranlasst diese Komponente, dass der von Ihnen verwendete Browser eine entsprechende Darstellung der Komponente von XING herunterlädt. Nach unserem Kenntnisstand werden von XING keine personenbezogenen Daten des Nutzers über den Aufruf unserer Webseite gespeichert. Ebenfalls speichert XING keine IP-Adressen. Zudem findet auch keine Auswertung des Nutzungsverhaltens über die Verwendung von Cookies im Zusammenhang mit dem “XING Share-Button” statt. Weitere Informationen hierzu finden sich in den Datenschutzhinweisen für den XING Share-Button.

Wir setzen auf unserer Seite Komponenten des Netzwerks LinkedIn ein. LinkedIn ist ein Service der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA. Bei jedem einzelnen Abruf unserer Webseite, die mit einer solchen Komponente ausgestattet ist, veranlasst diese Komponente, dass der von Ihnen verwendete Browser eine entsprechende Darstellung der Komponente von LinkedIn herunterlädt. Durch diesen Vorgang wird LinkedIn darüber in Kenntnis gesetzt, welche konkrete Seite unserer Internetpräsenz gerade besucht wird. Wenn Sie den LinkedIn „Recommend-Button“ anklicken während Sie in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem LinkedIn-Profil verlinken. Dadurch ist LinkedIn in der Lage, den Besuch unserer Seiten Ihrem LinkedIn-Benutzerkonto zuordnen. Wir haben weder Einfluss auf die Daten, die LinkedIn hierdurch erhebt, noch über den Umfang dieser durch LinkedIn erhobenen Daten. Auch haben wir keine Kenntnis vom Inhalt der an LinkedIn übermittelten Daten. Details zur Datenerhebung durch LinkedIn sowie zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten können Sie den Datenschutzhinweisen von LinkedIn entnehmen. LinkedIn hat sich dem EU-US-Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework, so dass die rechtlichen Voraussetzungen für die Angemessenheit des Datenschutzniveaus gemäß Art. 45 DSGVO gegeben sind.

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung der Daten im Zusammenhang mit den oben genannten Social Media-Komponenten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 (1) lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Vermarktung über Social Media Kanäle.

Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit dieser auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO beruhenden Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zu widersprechen. Dazu können Sie die Speicherung der Cookies durch die Auswahl entsprechender technischer Einstellungen Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich werden nutzen können. Sie können diese Funktionen in Ihrem Twitter-Account ändern: https://twitter.com/login?redirect_after_login=%2Faccount%2Fsettings oder die Linkedin Komponente nicht weiter zu verwenden.

Dauer der Datenspeicherung
Wir speichern selbst im Zusammenhang mit der Verwendung der oben genannten Social Media-Komponenten keine Daten.

Ihre Rechte
Sie haben das Recht, über die personenbezogenen Daten, die über Sie gespeichert wurden, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten. Zusätzlich haben Sie das Recht, auf Berichtigung unrichtiger Daten, das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung von zu umfangreich verarbeiteten Daten zu verlangen und das Recht auf Löschung von unrechtmäßig verarbeiteten bzw. zu lange gespeicherten personenbezogenen Daten (soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht und keine sonstigen Gründe nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO entgegenstehen). Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Übertragung sämtlicher, von Ihnen an uns übergebene Daten in einem gängigen Dateiformat (Recht auf Datenportabilität), soweit Sie die Daten im Rahmen einer Einwilligungserklärung oder zur Erfüllung eines Vertrages an uns übergeben haben.
Soweit Sie gegen einzelne Verfahren auch ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung haben, weisen wir im Rahmen der Beschreibung der einzelnen Verfahren darauf hin. Zur Ausübung Ihrer Rechte genügt eine E-Mail an datenschutz@meetyoo.de, bzw. eine schriftliche Nachricht an die oben genannte Anschrift (z.Hd. Datenschutzbeauftragter).

Darüber hinaus haben Sie auch das Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.

Freiwilligkeit der Angaben von Daten
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten auf den ubivent-Webseiten ist generell weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind nicht verpflichtet, auf dieser Webseite personenbezogene Daten abzugeben.
Gleichwohl erfordert die Bereitstellung der Funktionen dieser Webseite die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.